Nachtruhe und Sturmboen.... - Logbuch - SY Nuepi

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nachtruhe und Sturmboen....

Herausgegeben von in Erlebnis ·
....gehen leider nicht zusammen. Nein, eine solche Nacht wünscht man sich nicht. Es heult und pfeift. Die Planen, die wir als Sonnenschutz angebracht haben knallen und knattern das es einem weh tut. Dazu das übliche Hafenorchester. Der Wind heult in den Wanten, Fallen klappern.... An Schlaf ist da nicht zu denken. Bis in die frühen Morgenstunden liegen wir wach bis wir dann doch noch für ein paar Stunden einschlafen.

Dann, nach dem Aufstehen, der Wind pfeift immer noch - in Böen in Strumstärke, der Rundgang über Deck. Die schon ältere Plane ist jetzt komplett hinüber. Also weg damit. Wir schlagen alles ab. Wenigstens ist jetzt das knattern und knallen der Planen weg.

Nach dem Frühstück gehts es an die Arbeit. Lackschäden an Deck, Fußreling und Ankerwinde beseitigt.

Wir haben unser geplantes Arbeitspensum geschafft! Uff! War anstrengend, die Hitze war an manchen Tagen nicht auszuhalten. Das Unterwasserschiff ist jetzt komplett fertig. Am Überwasserschiff fehlen jetzt nur noch die Zierstreifen dann ist es perfekt.

Dieses Jahr kommen wir leider nicht mehr her. 2016 geht es weiter.


Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü