Was bisher geschah - oder der Staubwüste entkommen - Logbuch - SY Nuepi

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was bisher geschah - oder der Staubwüste entkommen

Herausgegeben von in Erlebnis ·

Wetter war bisher sehr gut. Seite Montag immer Sonne und blauer Himmel.
Heute regnet es und es hat merklich abgekühlt. Das Thermometer in der Pantry zeigt nur noch 21 Grad...

Die gesamte Bilge vom Bug bis zum Wassertank entrostet, alte Farbe entfernt. Dito die Backbordseite. Heißt die die Gäste und Kinderkabine soweit nötig entrostet und alte Farbe entfernt.

Die Überraschung mit unserem Wassertank habe ich ja schon erwähnt. Die Terexscheiben hatten Hochbetrieb. Unangenehme Begleiterscheinung ist der Staub. Täglich alles soweit wie möglich abdecken, dazu haben wir alte Bettücher, Bezüge etc.,dann wieder aufdecken dort wo der Platz gebraucht wird. Küche und Achterkabine werden zum wohnen ja gebraucht.

Da trotz abdecken der Staub durch Ritzen und Lücken kommt, heißt das auch jeden Abend putzen, saugen, wischen.... Macht richtig Freude..:-((

Auf den Bildern ist der Staub schön zu sehen. Die anderen Bilder zeigen vorher und nachher. Denke den Unterschied sieht man.

Jetzt aber ist es geschafft. Teilweise bereits mit mit Azeton entfettet und mit Zinga vorgestrichen.

Na ja, und daneben findet das alltägliche Leben statt. Einkaufen, kochen, essen und auch mal ein Bierchen zischen. Mit anderen Seglern zu Beispiel. So hatten wir mal Georg zu Gast beim Abendessen und beim Feierabendbier. War ein echt netter Abend. Danke Schorsch!

Freitag (gestern) sind dann unsere Freunde Hans und Susanne eingetrudelt. Großes Hallo und Begrüßungsgebell von Bobby. Bobby ist ein vorwitziger Zwergpudel.

Nächste Woche geht’s dann los mit dem Einbau der Gasanlage.

Leider haben wir unseren Foto zuhause vergessen und müssen uns jetzt mit Handyfotos begnügen.



Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü